Usedom ist wahrlich die Perle der Ostseeinseln

Auf der Urlaubsinsel Usedom Sonne, Meer und Natur genießen

Usedom, die zweitgrößte deutsche Insel, lässt Urlaubsträume Wirklichkeit werden. Sie gehört nicht nur zu den abwechslungsreichsten Ferienregionen Deutschlands, sondern mit 2.000 jährlichen Sonnenstunden auch zu den sonnenreichsten und stellt damit ganzjährig ein attraktives Reiseziel dar. Zwischen der blauen Ostsee und dem grünen Achterland genießen Sie mit der ganzen Familie oder als Aktivurlauber das Strandleben und das reiche Freizeitangebot. Paare lieben Usedom als perfekten Rückzugsort für Stunden voller Zweisamkeit - lange Strandspaziergänge und Wellness-Erlebnisse inklusive. Usedom ist die ideale Destination für alle, die sich nicht entscheiden möchten: Hier finden Sie kilometerlange Sandstrände ebenso wie wildromantische Steilküstenabschnitte. Bummeln Sie durch die mondänen Kaiserbäder, die beschaulicheren Bernsteinbäder oder entdecken Sie in urigen Fischerdörfern authentische Fotomotive. Flanieren Sie auf den Seebrücken über den Wellen der Ostsee oder erkunden Sie bei ausgedehnten Wanderungen und Radtouren Fauna und Flora im leicht hügeligen Inselinneren.

Heringsdorf
Heringsdorf

Heringsdorf

Das Nizza der Ostsee

Sorgfältig restaurierte Villen in mediterranen Farben aus wilhelminischer Zeit und weitläufige Parkanlagen verleihen dem Kaiserbad Heringsdorf seinen mondänen Charme. Den Titel "Seebad" trägt das einstige Fischerdorf seit dem Jahre 1879. Seitdem waren dort viele bekannte Namen zu Gast, darunter Maxim Gorki, die Gebrüder Mann und Theodor Fontane. Auf der 508 Meter langen Seebrücke, der längsten ihrer Art in Deutschland, können Sie nicht nur den Sonnenuntergang genießen.

Ahlbeck

Ahlbeck

Ein Paradebeispiel der Bäderarchitektur

Das Ortsbild des östlichsten der drei Kaiserbäder bestimmen weiße Bädervillen im klassizistischen Stil. Der Stolz des Seeheilbades ist seine Seebrücke, welche die älteste Deutschlands ist. Ihren strahlend weißen Anstrich erhielt sie während der Vorbereitungen für die Dreharbeiten des Loriot-Films "Pappa ante Portas". Die Jugendstiluhr auf dem Brückenvorplatz gehört zu den Wahrzeichen des Ortes und ist das Geschenk eines zufriedenen Kurgastes.

Ahlbeck
Bansin

Bansin

Das "Küken" unter den drei Kaiserbädern

Im Gegensatz zu seinen großen Schwestern Heringsdorf und Ahlbeck hat sich Bansin nicht langsam vom Dorf zum Kurort gewandelt, sondern wurde 1897 eigens für den Badebetrieb gegründet. Dabei achteten die Investoren darauf, "auf Lücke" zu bauen, so dass auch die Gäste der Hotels und Pensionen in der zweiten Reihe Meerblick haben. Die sieben Kilometer lange Strandpromenade führt bis nach Ahlbeck und zur 285 Meter langen Seebrücke von Bansin.

Bansin

Pack' die Badehose ein: Strandvergnügen auf Usedom

Ob für ein Bad in der Ostsee oder für Spaziergänge Hand in Hand - der 40 Kilometer und bis zu 70 Meter breite Strand von Usedom hat zu jeder Jahreszeit seinen Reiz. Schuhe ausziehen und die Zehen in die feinen, weichen Sand strecken - und der Urlaub kann beginnen! Da der Strand nur sehr flach abfällt, fühlen sich dort insbesondere Familien mit Kindern sehr wohl. In der Hauptsaison wachen die Rettungsschwimmer der DLRG über die Sicherheit der großen und kleinen Badegäste. Während Kinder viel Spaß daran haben, Kleckerburgen zu bauen und nach Muscheln zu suchen, freuen sich viele Erwachsene darauf, das milde Reizklima der Ostsee herrlich entspannt - vor Wind und Sonne geschützt - in einem der vielen bunten Strandkörbe zu verbringen.

Aktivurlauber können an den Sportstränden von Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck unter Anleitung professioneller Trainer Beach-Soccer und Beach-Volleyball spielen, auf der Slackline trainieren oder an der täglichen Strandgymnastik teilnehmen. Für Wassersportler stellt die Ostsee vor Usedom - ebenso wie das ruhigere Achterwasser mit seinen ausgedehnten Stehzonen - ein beliebtes Wind- und Kitesurf-Revier dar. Zehn Strandabschnitte sind für Anhänger des hüllenlosen Badens reserviert. FKK hat auf Usedom Tradition. Nachdem Mitte der 1950er Jahre die DDR das Nacktbaden offiziell erlaubt hatte, entwickelte es sich rasch zu einem Trend. Mehrsprachige Schilder weisen die Strandzonen, in denen Sie sich nahtlos bräunen können, deutlich aus. Ebenso gibt es gekennzeichnete Hundestrände, wo sich Ihr Vierbeiner nach Herzenslust austoben darf. Möchten Sie als Pferdeliebhaber stimmungsvolle Ausritte am Strand unternehmen, sollten Sie sich vor Ort informieren, zu welchen Tageszeiten und an welchen Strandabschnitten dies gestattet ist.

Karnin

Auf Usedom Natur erleben - aufregende Ausflüge mit der ganzen Familie

Usedom besteht nicht nur aus traumhaftem Strand. Auch das Achterland ist eine Schönheit. Die 14 Naturschutzgebiete der Insel erkunden Sie am besten auf dem 400 Kilometer langen Wanderwegenetz oder mit dem Rad. Unvergessliche Touren führen Sie durch Küstenwälder, durch alte Alleen oder über Salzwiesen. Entdecken Sie geheimnisvolle Moorlandschaften und die grüne Idylle des Schilfgürtels rund um das Achterwasser. Dabei stehen die Chancen, interessante Vögel wie Störche, Kormorane oder sogar Seeadler zu beobachten, gut. Über 280 Vogelarten leben auf Usedom, für 150 davon ist die Insel Brutgebiet. Besonders lebhaftes Treiben herrscht am Himmel, wenn sich die Zugvögel für ihre Reise in den Süden sammeln.

Usedom hat eine große Auswahl an attraktiven Ausflugszielen für jeden Geschmack zu bieten. Ein besonderes Erlebnis ist eine Fahrt mit der ersten Tauchgondel der Welt. An der Seebrücke von Zinnowitz bringt sie ihre Passagiere trockenen Fußes bis auf den Grund der Ostsee. Während der Fahrt informiert ein 3D-Film über das Leben im Meer. Einen faszinierenden Einblick in die Welt der bunten Falter und exotischen Insekten gibt die Schmetterlingsfarm in Trassenheide. Noch mehr Tiere aus heimischen und fernen Gefilden sind im Tropenhaus Bansin zu Hause. Lässt das Wetter einmal zu wünschen übrig, müssen Sie trotzdem nicht auf Badespaß verzichten. Dann tauchen Sie in das angenehm temperierte Wasser der Bernsteintherme Zinnowitz oder der OstseeTherme Usedom ein. Maritimes Feeling pur erwartet Sie bei einem Schiffsausflug. Fahrgastschiffe legen an den Seebrücken, in Karlshagen und in Peenemünde ab und steuern das Stettiner Haff, Swinemünde auf dem polnischen Teil Usedoms oder die imposanten Kreidefelsen von Rügen an.