Reisebericht - Bansin auf Usedom

Reisebericht - Bansin auf Usedom

Der Ort Bansin auf der Ostseeinsel Usedom ist ein elegantes Seebad und darf sich auch Kaiserbad nennen. Das rührt noch aus der früheren Zeit, in der hier außer Adeligen und gut betuchten Gästen auch Mitglieder der kaiserlichen Familie Urlaub machten. Bansin hat sich die Eleganz und den Luxus sowie auch die historisch-kulturelle Tradition der damaligen Zeit bewahrt.
Viele Hotels, Pensionen und Villen stammen aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts und wurden im Stil der kaiserzeitlichen Bäderarchitektur erbaut. Nach dem teilweisen Zerfall zu DDR-Zeiten, sind sie heute wieder aufwendig verziert. An den Fassaden findet man Säulen, Ornamente und Türmchen, auch Sprossenfenster mit runden Bögen, Erker und Balkone gehören dazu. Vor allem in der Bergstraße, aber auch in der Seestraße findet man eine Vielzahl der kaiserzeitlichen Häuser, ein Bummel durch diese Straßen lohnt sich auf jeden Fall. In einigen anderen kleinen Straßen, könnte man meinen die Zeit wäre vor etwa 50 Jahren stehengeblieben. 1897 durfte in Bansin das erste Mal öffentlich gebadet werden, damals fanden sich hier etwa 10 Häuser. Der Ort setzt sich zusammen aus Bansin-Dorf und dem Seebad, die inzwischen miteinander verschmelzen. Außer einem wunderbaren Badeurlaub am Ostseestrand, kann man hier auch sonst noch eine Menge erleben. Die Kirche aus dem Jahre 1939 ist einen Besuch wert, ebenso wie das Hans-Werner-Richter-Haus und die Rolf-Werner-Gedächtnisstätte. Im Richter-Haus lebte der bekannte Schriftsteller und Sohn des Ortes. Die Gedächtnisstätte erzählt aus dem Leben und Schaffen des Leipziger Malers und Grafikers Rolf Werner, der vor allem Zirkus- Rummelplatz und Pferdemarktbilder auf naive Weise malte. Ein Tropenhaus beheimatet exotische Tiere und Pflanzen und in der Konzertmuschel gibt es viele, interessante Aufführungen.
Ein Bummel lohnt sich über die gepflegte Strandpromenade oder auf die 300 Meter lange Seebrücke.
Im Haus des Gastes erhält man viele Informationen über Veranstaltungen und Ausflüge, unter anderem über die Schiffsausflüge, die an der Konzertmuschel von Bansin starten.